Prüfungen: Lehrer massiv besser

12. August 2017, 00:00

Luzern Die Pädagogische Hochschule (PH) Luzern kann dieses Jahr eine gute Bilanz vorweisen: Nur knapp 9 Prozent der Studierenden im Studiengang Primarstufe haben eine Abschlussprüfung nicht auf Anhieb bestanden.

Im Vergleich zum Vorjahr ist das eine massive Verbesserung: 2016 sind 32 Prozent durch eine Abschlussprüfung gerasselt. Gefragt nach dem Grund für die Erfolgsquote, sagt PH-Sprecher Jan Roth: «Die Studienplanreform von 2016 brachte eine Ausweitung der Fächer und neue Prüfungen für die Studierenden.» Jetzt – ein Jahr später – habe sich die Situation wohl eingespielt und so auch verbessert. (kuy) 19


Leserkommentare

Anzeige: