Regierung wusste von NFA-Gefahr

13. Januar 2018, 00:00

Luzern Wie gut war das Stimmvolk 2008 und 2009 informiert, dass die Halbierung der Firmengewinnsteuern Ausfälle beim nationalen Finanzausgleich (NFA) nach sich ziehen könnte? Diese Frage stellt sich nach Regierungspräsident Guido Grafs Aussage, die damalige Exekutive habe Hinweise darauf in wichtigen ­Dokumenten «vergessen». Recherchen zeigen: Das NFA-Risiko war der Regierung damals bekannt – auch Finanzdirektor Marcel Schwerzmann, dem einzigen schon 2008 amtierenden Magistraten. Den Vorwurf, man habe die Info in der Botschaft bewusst weggelassen, bezeichnet er als «absolut haltlos». (red) 21


Anzeige: