Sperre bedeutet nicht Sucht

11. April 2018, 00:00

Spielsucht Schweizweit sind momentan über 50000 Personen mit einer Spielsperre für Casinos belegt. Ob diese wieder aufgehoben wird, entscheiden in Luzern die Sozialarbeiter der Fachstelle für Suchtverhalten. Gemäss ihnen ist Sperre nicht gleich Sucht. Manchmal lasse sich jemand sperren, weil er nach einer verzockten Nacht über sein eigenes Verhalten erschrocken war. Laut Diemo Kästner, «Careplay»-Verantwortlicher beim Casino Luzern, werden bei ihnen 70 Prozent der Sperren von Gästen selber beantragt. (red) 20/21


Anzeige: