Stadt Luzern soll «Dorfplätze» erhalten

06. Januar 2018, 00:00

Quartiere Die Bevölkerung der Stadt Luzern wächst und wächst. Bis 2035 sollen es rund 96000 Einwohner sein, aktuell sind es rund 82000. Das sind mit Blick auf das heute schon bestehende Verkehrsproblem keine rosigen Aussichten. Damit die Leute künftig im Alltag weniger weite Strecken zurücklegen, will der Stadtrat nun die Quartiere stärken. 19 zentrale Orte, wo Bewohner einkaufen, einen Kaffee trinken oder auch Vereinsanlässe durchführen können, soll es künftig in Luzern geben. Das sieht das neue Raumentwicklungskonzept vor, das der Stadtrat gestern vorgestellt hat. Beim Aufbau eines Quartierzentrums soll auch die Bevölkerung mitwirken. Allerdings ist die Stadt auch auf die Bereitschaft der Grundeigentümer angewiesen. (std) 20


Anzeige: