Standortfrage auf drei Kandidaten reduziert

09. November 2017, 00:00

Spital Sursee Seit langem wird spekuliert, wo der Neubau des Spitals Sursee, eines Standorts des Luzerner Kantonsspitals, hinkommt. Auch nach der gestrigen Medienkonferenz in Sursee bleibt die Frage unbeantwortet. Von 23 potenziellen Standorten sind 3 in die engere Auswahl gekommen. Zwei davon liegen in Sursee – am jetzigen Standort und in der Sandgruebe – beim dritten handelt es sich um die Schwyzermatt in der Gemeinde Schenkon. Welcher Standort das Rennen machen wird, ist noch offen, weil bis Ende 2018 Abklärungen durchgeführt werden müssen; etwa zu Zonenplänen.

Das Spital Sursee zählt heute rund 130 Betten. Zu wenig für eine Region, die ein stetes Wachstum aufweist. Darum wird die neue Klinik ungefähr einen Drittel mehr Betten umfassen. Der Baustart ist auf 2026 geplant. Im Finanzplan des Spitals sind pauschal 250 Millionen Franken für Gesamtinvestitionen am Standort Sursee eingestellt. (kuy) 23


Leserkommentare

Anzeige: