Zwei Polizeikader hören überraschend auf

11. Januar 2018, 00:00

Kanton Luzern Der stellver­tretende Polizeikommandant Georges Dumont verlässt die Luzerner Polizei auf Ende April und wechselt in die Privatindustrie. Er gehört seit Anfang 2015 zum Polizeikorps und war neben seiner Rolle als stellvertretender Kommandant auch Chef Operationen. Dies vermeldete gestern die Polizei – und kommunizierte gleich noch eine zweite Personalie: Daniel Bussmann, Kripochef seit mehr als zwei Jahrzehnten, wird sich Ende Jahr im Alter von dannzumal knapp 60 Jahren frühzeitig pensionieren lassen.

Als einen der Hauptgründe für seinen Wechsel in den Ruhestand wird die Reglementsänderung bei der Luzerner Pensionskasse angegeben: Auf den 1. Januar 2019 treten mehrere Neuerungen in Kraft, unter anderem ein tieferer Umwandlungssatz.

Der Fall Malters ist laut Polizeikommandant Adi Achermann dagegen nicht Grund für Daniel Bussmanns vorzeitige Pensionierung. Trotzdem räumt Achermann ein, dass der Fall und das mit ihm zusammenhängende Gerichtsverfahren schon an den Kräften zehre. (cpm) 19


Anzeige: