Budget erstmals an Urne abgesegnet

28. November 2016, 00:00

Wolhusen Zum ersten Mal seit Abschaffung der Gemeindeversammlung haben die Stimmbürger einen Voranschlag an der Urne abgesegnet: Mit einem Ja-Stimmen-Anteil von fast 66 Prozent genehmigten sie das Budget 2017. Dieses weist bei einem Gesamtaufwand von 26,3 Millionen Franken ein Minus von 393 000 Franken aus. Der Steuerfuss bleibt bei 2,4 Einheiten.

Zwei Sonderkredite gutgeheissen

Von den 2800 Wolhuser Stimmberechtigten gingen gestern rund 41 Prozent an die Urne. Sie sprachen dabei auch die nötigen finanziellen Mittel für zwei Bauprojekte: Die Bürger sagten Ja zum Sonderkredit von 2,26 Millionen Franken für Arbeiten an der Kanalisation im Zihlenfeld- und Bergbodengebiet. Gutgeheissen wurde auch ein 800 000-Franken-Kredit für den Bau des Rückhaltebeckens ­Blindei. Weil davon auch die Gemeinde Ruswil profitiert, wird sich diese mit 148 000 Franken an den Kosten beteiligen. (fi)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: