Wachstumsziel praktisch erreicht

19. April 2017, 00:00

Muri Bis ins Jahr 2017 sollten rund 600 zusätzliche Arbeitsplätze in die Gemeinde geholt werden. So lautete ein Ziel des Projekts zur qualitativen Wirtschaftsförderung und Vermarktung des Standorts, das der Gemeinderat 2008 lanciert hat. Die vom Gemeinderat eingesetzte Arbeitsgruppe, bestehend aus dem damaligen Gemeindeammann Josef Etterlin, Gemeinderätin Agatha Wernli und den Abteilungsleitern der Gemeinde, wollten die gute Ausgangslage und die Nähe zu den Wirtschaftsregionen Zürich und Zug nutzen. Neben dem Neuzuzug von Wirtschaftsunternehmen sollten auch attraktive Steuerzahler gewonnen werden.

Die aktuellen Zahlen belegen, dass das Ziel weitgehend erreicht wurde. Aktuell zählt die Gemeinde Muri rund 5100 Arbeitsplätze, das sind 750 mehr als noch 2007. Die Einwohnerzahl ist seit 2008 von 6670 um rund 1000 auf 7636 Ende 2016 angestiegen. Die Einkommens- und Vermögenssteuern der natürlichen Personen betrugen vor zehn Jahren 14,1 Millionen Franken, im Jahr 2016 lagen sie bei 17,6 Millionen Franken, dies bei einem Steuerfuss von 109 Prozent. Die Steuerkraft einschliesslich der juristischen Personen hat sich seit 2017 mit 2360 Franken pro Person nur unwesentlich verändert. (red)


Leserkommentare

Anzeige: