Berufsschulen: Schulmaterialgeld bleibt

05. Dezember 2017, 00:00

Luzerner Lehrlinge zahlen jährlich bis zu 135 Franken Schulmaterialgeld. Abgegolten wird damit etwa der Lehrlingsausweis, Präsentations- und Verbrauchsmaterial oder Fotokopien. «Auch mit ‹Bring Your Own Device› lässt sich dieser Beitrag vertreten», sagt Christof Spöring, Leiter der Dienststelle Berufs- und Weiterbildung. «Trotz Notebooks im Klassenzimmer werden die Schüler nicht papierlos arbeiten.»

Ein Lehrer einer Pilotklasse wies auf WLAN-Startschwierigkeiten am Berufsbildungszentrum Bau und Gewerbe, Bahnhof, hin. Spöring bestätigt das Problem: «In den Herbstferien wurden Einstellungen angepasst, weitere Optimierungen sind geplant. Wir prüfen auch, ob es für den Lehrstart Massnahmen braucht.» Zu Problemen hatten grosse Datenmengen infolge mehrfach aktiver Synchronisationen geführt. (fi)


Anzeige: