CVP 60+ sagt Nein zu «No Billag»

15. Februar 2018, 00:00

Parolen Die CVP 60+ des Kantons Luzern lehnt die No-Billag-Initiative ab. Dies, weil sich die Partei um die Grundversorgung der Bevölkerung fürchtet, heisst es in einer Mitteilung. Ein Erfolg von «No Billag» bedeute für die SRG das definitive Aus. Damit ginge für viele Menschen ein wichtiger Zugang zu notwendigen Sendungen verloren. «Das gilt in besonderem Masse für betagte und für behinderte Menschen», schreibt die CVP 60+ weiter. (red)


Anzeige: