Ein Blick hinter die Kulissen der Gemeinden

AKTIONSTAG ⋅ Den Einwohnern ihre Gemeinde näherbringen: Das haben gut 60 Luzerner Gemeinden am 28. Oktober vor. Neben einem Einblick in die Verwaltungen gibt es auch kreative Angebote.
12. Oktober 2017, 00:00

Viele Bürger haben mit ihrer Gemeinde nur sporadisch zu tun: Ein paar Mal pro Jahr über Sachvorlagen abstimmen, Gemeinderäte oder Kommissionsmitglieder wählen und natürlich Steuern zahlen. Was die Gemeinde sonst alles leistet, bleibt oft im Hintergrund. Zudem ist es um den Ruf der Kommunen nicht gerade gut bestellt. Dies hat die Hochschule Luzern in einer Untersuchung herausgefunden, die vom Luzerner Gemeindeschreiberverband in Auftrag gegeben worden war (Ausgabe vom 19. April).

Zeit also, das zu ändern, sagen sich rund 60 der 83 Luzerner Gemeinden. Am 28. Oktober ­findet deshalb ein Aktionstag in den teilnehmenden Gemeinden statt: «WIRken für alle», heisst das im Werbejargon. Die Gemeinden haben für den Tag diverse Veranstaltungen geplant. Hier eine Auswahl:

Gemeinsam gespielt wird in Alberswil. Auf dem Schulhausplatz wird bei einem Imbiss ein neuer Spielplatz eingeweiht.

In Altbüron erfahren Interessierte mehr über die Wasserversorgung in der Gemeinde. So steht eine Besichtigung des Wasserreservoirs auf dem Programm.

Buttisholz setzt auf Interaktion: Bei einer Schnitzeljagd gilt es, verschiedene Posten mit kleinen Herausforderungen, die den Hinweis zum nächsten Posten ­liefern, zu bewältigen.

In vielen teilnehmenden Gemeinden können die Räumlichkeiten der Verwaltung besichtigt werden. So etwa auch in Emmen: Dort werden auch Vorträge gehalten, und die Feuerwehr zeigt eine Kostprobe ihres Könnens auf dem Vorplatz des Verwaltungsgebäudes.

In Grossdietwil kann, wie in anderen Gemeinden auch, ne­ben der Verwaltung auch das Feuerwehrlokal besichtigt werden. Zudem öffnen das Wasserpumpwerk Kraiberg und das neu sanierte Schulhaus seine Pforten für Besucher.

Auch in Oberkirch ist die Schule Schauplatz des Aktions­tages. So gibt es ein Dorffest mit Einweihung der neuen Schulanlage Zentrum.

In Schötz gibt sich neben der Feuerwehr auf dem Dorfplatz auch die Polizei bürgernah. Zudem wird im Gemeindehaus ein Quiz organisiert.

In Triengen haben Lehrlinge für den Tag Kurzfilme über Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten wie etwa den Werkdienst oder Hauswarte gedreht. Diese werden im Gemeindehaus gezeigt.

Unter anderem einen historischen Dorfrundgang können Besucher in Udligenswil erleben. «Ein Streifzug durch 500 Jahre Baugeschichte» wird Geschichtsinteressierten geboten.

Gleich mehrere Gebäude können im Städtli Willisau ­erkundet werden. Der Neubau der Sportlerunterkunft «Bed& Sport» auf dem Schlossfeld ­sowie das sanierte Altersheim ­Breiten. Hierfür wird auch ein Shuttle­bus eingesetzt.

Matthias Stadler

matthias.stadler@luzernerzeitung.ch

Hinweis

Alle Veranstaltungen und teilnehmenden Gemeinden finden Sie unter www.wirken-für-alle.ch.


Leserkommentare

Anzeige: