Ein Unikat im Kanton Luzern

09. Februar 2018, 00:00

Rettungsdienst Gegründet wurde der Verein Ambulanz Seetal, wie der Rettungsdienst damals hiess, im Jahr 1975 mit dem Ziel, die Notfallversorgung im Luzerner Seetal sicherzustellen. Denn diese Region hat kein eigenes Spital. Vierzehn Samariter leisteten damals ehrenamtlich ihre Dienste. Ihr Einsatzfahrzeug: ein Opel Kapitän. Heute sind rund 40 Personen für den Rettungsdienst Seetal im Einsatz. Bei den Helfern handelt es sich unter an­derem um Rettungssanitäter, Transportsanitäter, Pflegefachpersonal und einen ärztlichen Leiter. 17 Mitarbeiter sind fest angestellt, die restlichen arbeiten in einem Anstellungsverhältnis als Freelancer.

Der Rettungsdienst stellt für rund 30000 Menschen im Luzerner Seetal und in den an­grenzenden Gemeinden Rain, Hil­disrieden und Eschenbach die rettungsdienstliche Notfallversorgung sicher. (kuy)


Anzeige: