Fragen wegen Mietkosten

06. Dezember 2017, 00:00

Kantonsschule Musegg Der SP-Kantonsrat Urban Sager (Luzern)hat im Namen der SP-Fraktion einen Vorstoss zum Streit zwischen Stadt und Kanton Luzern um die Mietkosten für die Kantonsschule Musegg eingereicht. Zur Erinnerung: Dem Regierungsrat sind die Mietkosten für die Gebäude der Kantonsschule Musegg zu hoch. Weil sich Stadt und Kanton nicht einigen konnten, prüft der Kanton die Schliessung des Kurzzeitgymnasiums Musegg per Ende 2018 – der Fall landete vor der Mietschlichtungsstelle (Ausgabe vom 30. September).

Urban Sager will mit seiner Anfrage unter anderem erfahren, warum die Regierung die Mietkosten als zu hoch erachtet, wie die Mietkosten berechnet werden und ob der Regierungsrat der Berechnungsmethode einmal zugestimmt habe. Zudem fragt Sager, weshalb der Regierungsrat nicht auf das Angebot der Stadt eingegangen sei, einen Bericht und Antrag an den Grossen Stadtrat zu verfassen, und warum er den Gang zur Schlichtungsbehörde wählte. Ausserdem fragt er, ob es neben dem Mietzins noch weitere Gründe gebe, die für den Regierungsrat gegen ein Kurzzeitgymnasium am Standort Musegg sprechen, und worin er Vorteile eines Neubaus in Reussbühl sehe. (red)


Anzeige: