Gemeinderat möchte mehr Lohn

02. Dezember 2017, 00:00

Aristau An der Einwohnergemeindeversammlung am Donnerstag, 7. Dezember, ab 20 Uhr in der Turnhalle in Aristau stehen insgesamt sieben Traktanden auf der Liste. Der Gemeinderat beantragt bei Traktandum 2 einen höheren Lohn für die Amtsperiode 2018–2021. Momentan gelten die Jahrespauschalen für den Gemeinde­ammann von 22000 Franken (neu: 26400 Franken), für den Vizeammann 12000 Franken (neu: 14400 Franken) und für die drei anderen Gemeinderäte je 10000 Franken (neu 12000 Franken). Insgesamt würde dies neu 76800 Franken ausmachen. Dabei handelt es sich um eine Erhöhung von insgesamt 12800 Franken. Als Grund führt der ­Gemeinderat unter anderem an: «Der Umfang und die Komplexität der einzelnen Sachgeschäfte ist in den vergangenen Jahren erneut angestiegen und fordert ­einen erhöhten Zeitaufwand», ist der Botschaft zu entnehmen.

Weiter soll die Gemeindeversammlung über ein neues Reglement zur familienergänzenden Kinderbetreuung, die Einführung einer Defizitgarantie für den Mittagstisch, einen Kredit für die Abwasserreinigung und über das Budget 2018 mit einem Steuerfuss von 109 Prozent, ohne Steuerfussabtausch zwischen Kanton und Gemeinde, befinden. (red)


Anzeige: