Geschichten aus dem Kloster

10. Februar 2018, 00:00

Muri Das Kloster Muri bietet am Samstag, 18. Februar, öffentliche Führungen an. Die eine geht durch das Museum Kloster Muri, wo der Besucher anhand von Exponaten die Geschichte des im Jahr 1027 von den Habsburgern gestifteten Klosters erzählt bekommt. Die andere führt durch das Museum für medizinhistorische Bücher. Dieses umfasst eine Dauerausstellung mit Werken der frühen Neuzeit (1480–1780), eine Wechselausstellung, die aktuell das Thema «Schmetterlinge und Leidenschaft – Maria Sibylla Merians Lebenswerk» behandelt und eine Sammlung mit Büchern und handschriftlichen Dokumenten aus den Anfängen des Buchdrucks bis ins 20. Jahrhundert.

Interessierte Besucherinnen und Besucher können sich ohne Anmeldung mit den Museumsführerinnen und -führern im Besucherzentrum treffen. Für das Kloster Muri ist der Museumseintritt von 10 Franken zu entrichten, für das Museum für medizinhistorische Bücher ist der Eintritt kostenlos. (red)


Anzeige: