Gesetze treten definitiv in Kraft

11. Januar 2018, 00:00

Kanton Die Referendumsfrist für fünf Gesetzesänderungen und vier Dekrete ist Anfang Januar unbenützt abgelaufen, wie der aktuellen Ausgabe des Luzerner Kantonsblatts zu entnehmen ist. Betroffen sind das Organisationsgesetz, das Gesetz über die Kirchenverfassung, das Gesetz über die Gymnasialbildung, die Neuregelung von Zuständigkeiten im Strassen-, Umwelt- und Gewässerschutzrecht, das Gesetz über die Luzerner Polizei sowie die Dekrete über Änderungen der Kantonsstrassen K11 (Menznau), K13 (Luzern), K2 (Luzern/Meggen) sowie über den Ausbau des Wilbachs in Root.

Das neue Gesetz über die Kirchenverfassung tritt am 1.März 2018 in Kraft, die anderen Vorlagen am 1.Februar. (red)


Anzeige: