Kanton soll Gesuch prüfen

11. November 2017, 00:00

Kinderbetreuung Die GLP-Kantonsrätin Claudia Huser Barmettler hat ein weiteres Postulat eingereicht. Darin geht es um die finanzielle Unterstützung der Kinderbetreuung durch den Bund. Das nationale Parlament hat sich diesen Frühling für zusätzliche Mittel für die familien- und schulergänzende Betreuung ausgesprochen. Dafür wurden für die nächsten fünf Jahre Mittel im Umfang von 100 Millionen Franken bewilligt. Die Kantone haben die Möglichkeit, hierfür Gesuche zu stellen.

Huser fordert, die Regierung habe die Eingabe eines Gesuchs «frühzeitig zu prüfen». Ausserdem soll der Kanton Gemeinden, Schulen und Institutionen der Kinderbetreuung auf die Möglichkeiten einer direkten Eingabe eines Gesuchs hinweisen. «Mit zusätzlichen Mitteln durch den Bund besteht für den Kanton ­Luzern die Möglichkeit, Lücken bei der Betreuung zu schliessen.» Es fehle an Angeboten der Ferienbetreuung von Kindern im Schulalter oder an Betreuungsmöglichkeiten in Notfällen. (rt)


Leserkommentare

Anzeige: