Regierung soll auf Lohn verzichten

17. Juni 2017, 00:00

Vorstoss Die SP des Kantons Luzern lanciert eine Idee, die sie schon Ende des letzten Jahres hatte, neu: Die Regierung soll auf einen Teil ihres Lohns verzichten. In der aktuellen Situation – Luzern muss wegen des budget­losen Zustands heuer 20 und im kommenden Jahr 62 Millionen Franken sparen – sei es «nicht mehr als fair, wenn die Regierung als politisches Führungsgremium vorangeht und mit den Betroffenen Solidarität zeigt».

Im Dezember 2016 forderte die SP mit einer Motion eine 5-prozentige Kürzung der Regierungs- und Kantonsratslöhne. Das Parlament lehnte den Vorstoss mit 98 zu 17 Stimmen aber deutlich ab. (nus)


Leserkommentare

Anzeige: