Stimmbürger genehmigen laufende Rechnungen

20. Mai 2017, 00:00

Mehrere Gemeinden haben ihre Gemeindeversammlung abgehalten. Hier ein Überblick:

Ballwil

Ja zur Rechnung

125 anwesende Stimmberechtigte haben an der Gemeindeversammlung die Rechnung 2016 einstimmig genehmigt. Der Aufwandüberschuss in der Höhe von rund 474000 Franken wird gemäss Antrag des Gemeinderates dem Eigenkapital belastet. Der Aufwand beträgt rund 12,7 Millionen Franken. Ja sagten die Stimmbürger unter anderem auch zu einem Sonderkredit von 926000 Franken für die Verbesserung der Schulinfrastruktur in zwei Schulhäusern. Hingegen wurde ein Kaufvertrag für ein Grundstück an der Abtwilstras­- se sowie für zwei zusätzliche Autoeinstellplätze für insgesamt 5,3 Millionen Franken abgelehnt, teilt die Gemeinde mit.

Greppen

5 Millionen für Turnhalle

31 Stimmbürger haben die Rechnung abgesegnet. Sie schliesst mit einem satten Plus von 7,08 Millionen Franken, budgetiert waren 9305 Franken. Grund für dieses Ergebnis ist ein ein­maliger Ertrag aus Erbschaftssteuern von rund 6,5 Millionen Franken (Ausgabe vom 29. April). 5 Millionen Franken vom Ertragsüberschuss werden für die Vor­finanzierung der neuen Turnhalle verwendet.

Hergiswil bei Willisau

Ersatzwahl Schulpflege

53 Stimmbürger haben Monserrat Thalmann-Haller (CVP, neu) einstimmig als Präsidentin und Sandra Stadelmann-Meier (CVP, neu) als Mitglied der Schulpflege gewählt. Zudem wurde die Rechnung mit einem Plus von 828000 Franken genehmigt, budgetiert war ein Minus von 152000 Franken. Der Aufwand betrug rund 15,3 Millionen.

Schwarzenberg

Rechnung abgesegnet

65 anwesende Stimmberechtigte haben an der Gemeindeversammlung von Schwarzenberg Ja zur Rechnung 2016 gesagt. Diese schliesst mit einem Ertragsüberschuss von 10800 Franken. Der Gesamtaufwand beträgt rund 8,7 Millionen Franken. Ja sagten die Stimmbürger auch zu einem Sonderkredit von 250000 Franken für den Einbau einer Tuchfiltration bei der Wurzelraumkläranlage. Zudem wurden unter anderem zehn Mitglieder des Urnenbüros für die Amtsdauer 2017 bis 2021 gewählt. (red)


Leserkommentare

Anzeige: