Über 100 Ferienwohnungen geplant

SÖRENBERG ⋅ Die Zahl der Ferienwohnungen in Sörenberg soll um 10 Prozent steigen. Dies, obwohl der Anteil an Zweitwohnungen bereits sehr gross ist. Möglich ist dies nur unter besonderen Voraussetzungen.
16. August 2017, 00:00

Roseline Troxler

roseline.troxler@luzernerzeitung.ch

102 Ferienwohnungen mit Wellnessoase, Restaurant, Tennisplatz und Parkhaus: Dies sind die Pläne der Stalder Generalunternehmung. Die Überbauung Mountain-Lodge soll mitten in Sörenberg Dorf, direkt an der Skipiste, entstehen. Derzeit befindet sich der Gestaltungsplan bei der Gemeinde Flühli. Dieser liegt noch bis am 28. August auf. Die Pläne in Sörenberg lassen aufhorchen: Denn Flühli hat schon heute einen Zweitwohnungsanteil von gut 59 Prozent. Hans Lipp, Gemeindeammann von Flühli, schätzt, dass die Zahl der Ferienwohnungen durch die geplante Überbauung im Ortsteil Sörenberg um rund 10 Prozent steigt. Derzeit gibt es in Sörenberg rund 1100 Ferienwohnungen, in ganz Flühli sind es zirka deren 1250.

Wie ist dies nach der Annahme der Zweitwohnungsinitiative im März 2012 möglich? Das entsprechende Gesetz verbietet Gemeinden mit einem Anteil von über 20 Prozent den Bau weiterer Zweitwohnungen. Doch es gibt Ausnahmen. So dürfen weitere Wohnungen bewilligt werden, wenn diese jeweils «als touristisch bewirtschaftete Wohnung» genutzt werden. Die Bedingung ist laut Gesetz erfüllt, wenn eine Wohnung «dauerhaft zur ausschliesslich kurzzeitigen Nutzung durch Gäste» angeboten wird. Ausserdem darf eine solche Wohnung «nicht auf die persönlichen Bedürfnisse der Eigentümer zugeschnitten» sein.

Stalder Immobilien bewirbt das Konzept Mountain-Lodge als «moderne Ferienwohnungen in Verbindung mit einem innovativen Bewirtschaftungskonzept». Immobilienunternehmer Daniel Stalder war für Details zum Konzept sowie der Dauer der Vermietung oder der Höhe der Mieten nicht erreichbar. Gegenüber dem Regionaljournal Zentralschweiz erklärte er: «Es sind keine Ferienwohnungen im klassischen Sinn, wir bieten touristisch bewirtschaftete Ferienwohnungen an.» In der Zeit, in der die Eigentümer diese nicht nutzen, «übernimmt das Bewirtschaftungsunternehmen die Vermietung und den Unterhalt», heisst es auf der Website. Die Wohnungen werden möbliert verkauft. Das geplante Gebäude mit einer Länge von rund 90 Metern verfügt über vier Obergeschosse, ein Erdgeschoss und vier Untergeschosse. Gemeindeammann Hans Lipp betont, dass das Projekt noch «einige Hürden nehmen muss», bis eine Bewilligung vorliegt. So braucht es auch eine Genehmigung durch das Bundesamt für Raumentwicklung. Die Gemeinde Flühli hat bisher noch keine Bewilligung für ein ähnliches Projekt ausgesprochen. Lipp findet, dass die Überbauung «ein Mehrwert für Sörenberg» ist und den Ort beleben wird.

Höherer Preis, aber Zusatzleistungen

Carolina Rüegg, Direktorin von Sörenberg Flühli Tourismus, ist überzeugt, dass eine Nachfrage nach zusätzlichen Wohnungen besteht. Zur Frage, ob dies auch für das gehobene Segment gelte, sagt sie: «Die Hauptzielgruppe in Sörenberg sind Familien mit Kindern.» Doch das eine schliesse das andere nicht aus. Rüegg geht davon aus, dass es genügend Kontrollmöglichkeiten gibt, welche kalte Betten verhindern. Die Wohnungen werden für zwischen 220 000 Franken (Studio) und 2,31 Millionen Franken (5,5 Zimmer, Dachgeschoss) verkauft. Laut Lipp profitieren die Eigentümer der Wohnungen von vielen Zusatzdienstleistungen.

Als Knacknuss bezeichnet der Gemeindeammann die Aufgabe, die auf die Gemeindeverwaltung zukommt. Denn sie muss kontrollieren, ob die Wohnungen wirklich bewirtschaftet werden und es warme statt kalte Betten gibt. «Wie die Umsetzung aussieht und welche Sanktionsmöglichkeiten wir haben, ist derzeit noch völlig offen», sagt er. Hans Lipp rechnet mit einem grossen Mehraufwand und damit, dass die Verwaltungsangestellten künftig öfters «Polizist spielen müssen».

Vera Weber, Präsidentin der Fondation Franz Weber, welche die Zweitwohnungsinitiative lanciert hatte, will sich erst zum Projekt äussern, wenn das Gutachten zur Bewirtschaftung vorliegt, sagt sie auf Anfrage.

www. Infos zu den geplanten Ferienwohnungen finden Sie unter: luzernerzeitung.ch/bonus

Leserkommentare

Anzeige: