Ariana Grande holt Hauptpreis

22. November 2016, 00:00

Music Awards US-Sängerin Ariana Grande hat den American Music Award in der Königskategorie gewonnen. Die 23-Jährige nahm in der Nacht auf gestern in Los Angeles den Preis als «Künstler des Jahres» entgegen. Sie setzte sich gegen Justin Bie­ber, Selena Gomez, Rihanna und Carrie Underwood durch.

Im Rampenlicht stand dieses Jahr auch Selena Gomez (24), die sich mit ergreifenden Worten für die Wahl zur besten Pop/Rock-Sängerin bedankte. Mit dem Song «Million Reasons» von ihrem letzten Album «Joanne» legte Lady Gaga den vielleicht bewegendsten Auftritt des Abends hin, allein mit ihrer Gitarre, barfuss auf einer Wiese unter funkelnden Sternen.

Der Preis in der Sparte «Soundtrack» ging posthum an den im April verstorbenen Sänger Prince für die Filmmusik von «Purple Rain» (1984). Unter Tränen nahm seine Schwester Tyka Nelson die Trophäe entgegen.

Die meisten Trophäen räumten zwei Kanadier ab. Popstar Jus­tin Bieber holte vier Preise – als bester Pop/Rock-Sänger, für das Album «Purpose», den Song «Love Yourself» und das Video für «Sorry». Weitere vier Trophäen steckte der kanadische Rapper Drake ein, darunter als bester Rap/Hip-Hop-Künstler, für sein Album «Views» und den Song «Hotline Bling». (dpa)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: