Filme über Leben mit Behinderungen

14. März 2017, 00:00

Kino Wie definieren wir Menschen mit Behinderung? Wie lebt es sich mit Autismus? Ist jemand, der stottert, behindert? «Look& Roll», das Kurzfilmfestival Basel, gastiert auf Einladung von Procap Luzern, Ob- und Nidwalden sowie der Stiftung Brändi morgen Mittwoch im Stattkino Luzern.

Zehn aktuelle kurze Spiel- und Dokumentarfilme aus Europa, Australien und den USA erzählen von Menschen, die mit einer Einschränkung leben, ihrem Umfeld, ihren Problemen und Erfolgen. In zwei Blöcken, um 17.30 (80 Minuten) und 20 Uhr (78 Minuten), sind auch die Gewinner der Jurypreise von «Look&Roll» 2016 zu sehen. Alle Beiträge werden mit Untertiteln für Hörbehinderte sowie mit Audiodeskription für Blinde und Sehbehinderte angeboten. (red)

Hinweis

«Look&Roll»: Mittwoch, 15. März, 17.30/20 Uhr, Stattkino, Luzern. Infos: www.lookandroll.ch. Reservation: Tel.0414103060 (Statt­kino) oder Tel.0413186080, ­ luzern@procap.ch (Procap).


Leserkommentare

Anzeige: