Kleist-Preis geht an Ralf Rothmann

19. April 2017, 00:00

Literatur Der Berliner Ralf Rothmann (63) erhält den Kleist-Preis (20000 Euro). Seine Literatur sei meisterhaft in ihren lakonischen Alltagsschilderungen, meinte die Jury. Der gelernte Maurer arbeitete als Fahrer, Koch und Krankenpfleger. Seit den 1980er-Jahren schreibt er Gedichte, Erzählungen und Romane, in denen er seine Erfahrungen im Ruhrpott und in Berlin verarbeitet. (dpa)


Login

 
Leserkommentare

Anzeige: