Über 5300 Leute am Entdeckertag

14. März 2017, 00:00

KKL Der vom Luzerner Sinfonieorchester, Kunstmuseum und dem KKL durchgeführte Entdeckertag zog am Sonntag über 5300 Besucher an (Ausgabe von gestern). 2000 lösten einen Tagespass, 1500 Besucher zählte das Familienkonzert. Ausverkauft war am Abend mit über 1800 Besuchern das Gastspiel des norwegischen Kammerorchesters mit dem Pianisten Leif Ove Andsnes.

Nicht nur der Pianist war Weltklasse

Dieses führte mit Griegs Holberg-Suite und Mozarts d-Moll-Konzert zwar die populäre Programmierung des Tages weiter. Aber es setzte mit dem Klavierkonzert KV488 auch einen von Bläsern verzauberten sowie mit Pauken und Trompeten festlich herausgeputzten Schlusspunkt. «Weltklasse» bot nicht nur das bei aller expressiven Wärme immer transparent-griffige Spiel des Pianisten, sondern auch das barock deutlich artikulierende Orchester. Der Erfolg legt weitere künftige «Entdeckertage» zwar nahe, konkrete Pläne allerdings gibt es dafür noch nicht. (mat)


Leserkommentare

Anzeige: