Preise für nationale Showszene

16. Mai 2017, 00:00

Prix Walo Der 43. Prix Walo stand am Sonntag stark im Zeichen des Volkstümlichen: In der Sparte Pop/Rock gewann der «Alpentainer» Trauffer und in der Kategorie Newcomer der Männerchor-Gründer Georg Schlunegger. Oesch’s die Dritten siegten in der Sparte Schlager. Pepe Lienhard gewann in der Kategorie Big Band und erhielt den Ehren-Prix-Walo für sein Lebenswerk.

Als beste Filmproduktion bekam Claude Barras’ «Ma vie de Courgette» die Trophäe. Beste TV-Produktion wurde der Zweiteiler «Gotthard». Und die Auszeichnung für die beste Bühnenproduktion ging an «Cabaret» in der Version von Dominik Flaschka für das Zürcher Bernhard-Theater. In der Kategorie ­Kabarett/Comedy übertrumpfte ­Fabian Unteregger den Shooting-Star Hazel Brugger, und in der Sparte Schauspieler triumphierte der «Schellenursli»-Bösewicht Leonardo Nigro. Moderatorin und Schauspielerin Viola Tami schliesslich wurde zum Publikumsliebling erkoren. (sda)


Leserkommentare

Anzeige: