Übrigens

Raus aus dem Muster!

03. Juli 2017, 00:00

Ja, ich praktiziere Yoga und passe damit ins Lifestyle-­Schema unserer Zeit. Aber nicht nur ich passe da rein, auch die Werbung! Weil Yogastellung auf Sanskrit Asana heisst, finden Krankenversicherer das Werben mit Yogastellungen anscheinend sehr sexy. Helsana klingt nun mal – hell, yeah! – wie Asana, weshalb für den Versicherer ein bärtiger Typ mit Bauch das «Boot» übt und milde in die Kamera lächelt.

Die verbindende Kraft der indischen Leere bringt die marktfremdesten Segmente zusammen. Die thematische Klammer zwischen Yoga und Finanz heisst «Focus, Strength and Balance». Auf einem Migros-Plakat halten Männer verschiedenen Alters im Yogasitz synchron ihre Frühlingsrolle in die Luft und versprechen in dieser Stellung Nachhaltigkeit.

Als kürzlich eine Yoga-Zeitschrift mit «Raus aus dem Muster» titelte, wäre ich froh gewesen, sie hätte damit für einmal nicht meine Lebensführung gemeint, sondern die bunt gemusterten Leggings, die derzeit in allen Yogastudios der Welt die Beine der schönsten Frauen verunstalten. Sie bilden den bisher absurdesten Höhepunkt einer Industrie, die uns uniform mit Tees, Duftsprays, veganen Plätzchen und Trink­flaschen versorgt.

Als meine stilsichere Mutter kürzlich erstmals ein Yoga-Studio betrat, glaubte sie, die Lehrerin habe ihre Leggins aus den 1980er-Jahren reanimiert. Sie empfand, ganz Yogini, viel Mitgefühl.

Julia Stephan, Kulturredaktorin

julia.stephan@luzernerzeitung.ch


Leserkommentare

Anzeige: