Die drei Sparten der CPH-Gruppe

UMSATZ ⋅
16. März 2017, 00:00

Umsatz Die Chemie+Papier Holding AG (CPH) schrieb im vergangenen Jahr einen Verlust von 7,7 Millionen Franken. Operativ schaute nach dem Taucher im Vorjahr immerhin ein Betriebsgewinn von 5,9 Millionen Franken heraus. Die CPH-Gruppe ist in drei Geschäftsbereichen tätig. Diese sind: Papier, Verpackung und Chemie.

Papier: Über die Hälfte des Gruppenumsatzes (434,8 Millionen Franken) entfällt mit 246 Millionen Franken auf das Papiergeschäft. CPH ist in der Schweiz die Nummer eins bei Zeitungsdruck- und Magazinpapieren. Einziger Produktionsstandort ist Perlen. In der Papiersparte sind 346 Mitarbeitende beschäftigt.

Verpackung: Abnehmer der Ver­packungen ist die Pharmaindustrie. Produktionsstandorte gibt es in Perlen, Deutschland, China und in den USA. Mit Verpackung erzielte die Gruppe im vergangenen Jahr einen Umsatz von 119,3 Millionen Franken. 350 Personen sind in dieser Sparte beschäftigt, davon 153 in Perlen.

Chemie: Die CPH stellt Molekularsiebe für die Industrie und Produkte für Pharmaindustrie her. Die Produktionsstandorte sind in Uetikon ZH, den USA, in China und ab kommendem Jahr in Rüti ZH sowie in Bosnien-Herzegowina. In der Sparte Chemie sind 280 Angestellte tätig. Der Spartenumsatz beträgt 69,3 Millionen Franken. (rr)


Leserkommentare

Anzeige: