Mehr Umsatz für US-Detailhändler

15. Oktober 2016, 00:00

Washington Die US-Einzelhändler spüren wieder Rückenwind und geben den Befürwortern einer Zinserhöhung neue Argumente an die Hand. Die Erlöse legten im September um 0,6 Prozent im Vergleich zum Vormonat zu. Insbesondere das zuletzt schwächelnde Autogeschäft lief wieder rund, wie das Handelsministerium in Washington gestern mitteilte.

Damit endet eine Durststrecke: Im August waren die Einzelhandelsumsätze um 0,2 Prozent geschrumpft. Und im Juli war nur ein mageres Plus herausgesprungen. Die Daten gelten als gutes Omen für die Konjunktur, denn der Konsum ist das Rückgrat der weltgrössten Volkswirtschaft. (sda.)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: