Samsung rechnet mit Milliardenloch

15. Oktober 2016, 00:00

Seoul Das Desaster beim Smartphone Galaxy Note 7 kommt Samsung immer teurer zu stehen. Der operative Gewinn wird in den beiden Quartalen bis Ende März um etwa 3,5 Billionen Won (3,05 Milliarden Franken) geringer ausfallen.

Etwa zwei Drittel der Summe entfalle auf das Jahresende und ein Drittel auf das erste Quartal 2017, teilte der südkoreanische Elektronikkonzern gestern mit. Damit kosten die Brände beim Smartphone-Flaggschiff den Apple-Rivalen bislang knapp 5,5 Milliarden Euro. (sda.)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: