Der Wintereinbruch macht auch vor dem Luzerner Regierungsrat nicht Halt

19. April 2017, 00:00

Aus dem Archiv Im April kann es immer wieder mal ganz schön kalt werden. Das ist nicht nur dieses Jahr der Fall. Auch im Jahr 1986 gab es einen Wintereinbruch. Dies musste der damalige Luzerner Regierungsrat Erwin Muff (Liberale Partei) am eigenen Leib erfahren, als er in Dagmersellen einen Erinnerungsstein zur Waldzusammenlegung einweihte. Zum Glück hatte er einen Schirm inklusive Halter dabei.


Leserkommentare

Anzeige: