Gemeinde sucht neuen Pächter für das Seebad

17. März 2017, 00:00

Motion Wie geht es weiter mit dem Seebad? Es gehört der Gemeinde, die es an die Genossenschaft Seebad Horw verpachtet hat. Diese löst sich jedoch per Ende Jahr auf, weil sie personell und finanziell an Grenzen stosse (wir berichteten). FDP-Einwohnerrat Urs Rölli forderte daher in einer Motion vom Gemeinderat, dass er ein Konzept erarbeitet und darin aufzeigt, wie die Gemeinde selbst das Bad führen kann. Für den Gemeinderat war dies keine Option, weil derzeit für das ganze Gebiet Horw See ein neues Konzept in Planung sei. Es wäre daher nicht zielführend, für einzelne Areale Pläne zu erar­beiten, sagte Immobilen- und Sicherheitsvorsteher Robert Odermatt (SVP). Dies gelte des Weiteren auch für den TCS-Camping. Dort wird der Pachtvertrag voraussichtlich 2019 ebenfalls nicht verlängert. Der Gemeinderat schlug daher vor, für das Seebad einen neuen Pächter zu suchen und die Badi vorerst im bisherigen Rahmen zu erhalten. «Wir haben bereits Anfragen von Interessenten», so Odermatt. Der Einwohnerrat folgte schliesslich dem Gemeinderat und lehnte die Motion ab – wenn auch nurhauch­dünn mit Stichentscheid des Ratspräsidenten Jürg Luthiger (CVP). (std)


Leserkommentare

Anzeige: