Auf 51 Zeilen

Basilikum, du Diva!

14. Juli 2017, 00:00

Kräuter sind etwas Tolles. Wer auf seinem Balkon auch nur ein kleines Plätzchen zur Verfügung hat, der testet dort oft seinen grünen Daumen mit Peterli, Schnittlauch, Rosmarin und Basilikum. Auch ich habe mir auf meinem Minibalkon einige Kräuter zugelegt. Zu meinem Erstaunen zeigen die meisten doch einen beachtlichen Lebenswillen. Rosmarin ist beispielsweise besonders pflegeleicht. Ob Sonne oder Schatten, viel oder wenig Wasser, der Rosmarin, der blüht ohne grossen Aufwand.

Basilikum hingegen ist eine richtige Diva! An der Sonne ist es ihm zu warm, da verbrennen seine Blätter. Im Schatten ist es ihm auch nicht genehm, die Blätter schrumpfen und färben sich gelb. Auch beim Wasser ist er heikel: Die genaue Menge ist entscheidend. Ist es zu viel oder zu wenig, so wird gezickt. Wie ich das Ruder bei diesem Problemkind noch rumreissen soll, ist mir schleierhaft. Oft bleibt nichts anderes übrig, als sich eine neue Pflanze zu besorgen.

Doch ich bin mit meiner Verzweiflung nicht alleine. Auch Freunde und Familie kämpfen um ihren Basilikum, der einfach nicht gedeihen will. Man fühlt sich beinahe übers Ohr gehauen. Es wächst der Verdacht, dass es sich bei diesem Kraut um einen Betrug handelt. Im Laden opulent und schön blühend, im eigenen Heim aber sofort schrumpfend.

Ich werde meinen Basilikum wohl schweren Herzens verabschieden müssen – und mir bald hoffnungsvoll ein erfolgsversprechenderes Exemplar besorgen.

Martina Odermatt

Reporterin

martina.odermatt@luzernerzeitung.ch


Leserkommentare

Anzeige: