Die Guugger entern das KKL

11. Januar 2018, 00:00

Fasnacht Im Konzertsaal des Kultur- und Kongresszentrums Luzern (KKL) geht am Samstag ein spezielles Konzert über die Bühne. Auf dem Programm steht die Guugger-Gala, ein Highlight der diesjährigen Luzerner Fasnacht. Ein Orchester mit rund 90 (Guuggen-)Musikerinnen- und -Musikern sowie ein 120-köpfiger Chor werden eigens für diesen Anlass arrangierte und komponierte Musikstücke spielen. «Eine UnSinnfonie mit Chorchester» lautet das Motto des Konzerts. Organisiert wird der Anlass von den «Vereinigte», dem grössten Fasnachtsverband der Zentralschweiz mit rund 80 Guuggenmusigen sowie Wagen- und Maskengruppen. Es ist die dritte Guugger-Gala im KKL-Konzertsaal – nach 2000 und 2012.

Erstmals ist ein grosser Chor mit dabei

Im «Vereinigten Orchester der fünften Jahreszeit» spielen unter der Leitung von Seppi Krummenacher und Emilio Roos Musiker aus der Guuggerszene. Vertreten sind nicht nur die für die Fas-nacht typischen Blechinstrumente (Tuba, Trompete, Posaune), sondern auch Holzinstrumente (Klarinette, Fagott, Flöte). Und erstmals ist auch ein grosser Chor ­dabei (Dirigent Thomas Walpen). Seit Frühling 2017 wird intensiv geprobt. «Das Publikum darf sich auf einen unterhaltsamen Musikabend mit Gags und witzigen Elementen freuen», sagt OK-Präsident Martin Bucherer. Es sind noch einige wenige Tickets für 59 Franken erhältlich – bis morgen Freitag exklusiv bei Kost + Brechbühl (Pilatusstrasse 19) sowie an der Abendkasse. (hb)

www.

Ein Video von einer Probe ist ab heute Vormittag aufgeschaltet: luzernerzeitung.ch/video


Anzeige: