Filmreife Flucht vor der Polizei

09. September 2017, 00:00

Luzern/Gisikon Im Rahmen einer stichprobenartigen Kontrolle wollte die Luzerner Polizei in der Nacht auf Donnerstag zwischen Root und Gisikon einen Autofahrer anhalten. Dieser ignorierte die Polizisten, beschleunigte sein Fahrzeug und flüch­tete mit riskanten Fahrmanövern und übersetzter Geschwindigkeit durch die Kantone Zug und Schwyz. Zurück in Luzern konnte er auf Höhe Seeburg mit einer Strassensperre gestoppt werden, teilte die Luzerner Polizei mit. Dort stieg der Lenker aus, kletterte über ein Geländer und sprang in den Vierwaldstättersee. Am Ufer konnte er schliesslich von der Polizei festgenommen werden. Im Fluchtauto befanden sich ein ungeladener Revolver und kleinere Mengen Betäubungsmittel.

Beim Festgenommenen handelt es sich um einen 48-jährigen Portugiesen. Er ist inzwischen wieder auf freiem Fuss. Die Polizei trifft nun weitere Abklärungen zu seinem Umfeld und ermittelt, weshalb er geflüchtet ist. Auf seiner Flucht beging der Autofahrer grobe Verletzungen der Strassenverkehrsregeln und gefährdete laut Polizeiangaben womöglich andere Verkehrsteilnehmer. Personen, welche durch das Fluchtfahrzeug in Gefahr gebracht wurden, melden sich bei der Luzerner Polizei (Tel. 041 248 81 17). (red)


Leserkommentare

Anzeige: