Für einen Tag die Stadt regiert

LUZERN ⋅ Zwei Luzerner Mädchen konnten sich einen Traum verwirklichen – und Stadtpräsidentinnen sein.
12. Oktober 2017, 00:00

Am Welt-Mädchentag am 11.Oktober setzten heranwachsende Frauen weltweit ein Zeichen, dass auch sie ein Recht haben, ihre Träume zu verwirklichen. In der Stadt Luzern durften diesmal Schajmaa Imbach aus dem Jugendparlament und Selena Pereira aus dem Kinderparlament für einen Tag das Amt des Stadtpräsidenten übernehmen. Stadtpräsident Beat Züsli (SP) nahm an der Take-over-Aktion teil, «weil es ein brillanter Weg ist, Mädchen darin zu unterstützen, ihr Potenzial zu entfalten». Die beiden Mädchen besuchten mit Züsli ein Primarschulhaus. Später hiessen sie im Namen des Stadtpräsidenten neue Mitarbeitende der Stadtverwaltung willkommen. (red)


Leserkommentare

Anzeige: