Herausgepickt

Krienser Bauvorsteher schwänzt Velo-Aktion

13. Juni 2017, 00:00

«Bike to work» Über 70 Mitarbeiter der Gemeinde Kriens haben dieses Jahr bei der Gesundheitsförderungsaktion «Bike to work» mitgemacht. «Das ist Rekord», verkündet die Gemeinde stolz auf ihrer Homepage. Noch nie sind so viele Angestellte mit dem Velo zur Arbeit gefahren.

Auch die Gemeinderäte gingen mit gutem Beispiel voran – mit Ausnahme von Bauvorsteher Matthias Senn (FDP). Er wollte nicht aufs Auto verzichten. In seinem Fall bringen wir etwas Verständnis auf. Senns Heimweg wäre – er wohnt am Sonnenberg – mit dem Velo schwer zu bewältigen. Für die verfahrene Situation hätte es allerdings eine einfache Lösung gegeben. Denn mit Cyrill Wiget (Grüne) sitzt der Eigentümer eines Velogeschäfts im Gemeinderat. Er hätte Senn mit einem komfortablen E-Bike ausstatten können. (std)


Leserkommentare

Anzeige: