Herausgepickt

Krienser FDP löst Sturm der Entrüstung aus

11. Oktober 2017, 00:00

Kritik Der Krienser FDP-Einwohnerrat Erwin Schwarz lanciert einen Angriff auf Gemeindepräsident Cyrill Wiget (Grüne) – und wird dafür nun abgestraft. In einem offenen Brief missbilligt er dessen Nebentätigkeit: Als Gemeinderat könne Wiget mit seiner Verkehrspolitik den Erfolg im eigenen Velogeschäft direkt beeinflussen. Natürlich geht es Schwarz dabei vor allem um die aktuelle Diskussion über die Gemeinderatsentschädigungen: Während FDP-Gemeinderat Matthias Senn von seinen Mandatsentschädigungen maximal 5000 Franken behalten darf, kann Wiget das Geld aus seiner privaten Tätigkeit voll einstecken. Der Angriff kam nicht gut an: Nach heftiger Kritik sah sich die FDP Kriens gezwungen, den offenen Brief von ihrer Facebook-Seite zu löschen. (red)


Leserkommentare

Anzeige: