Podium zur Inseli-Initiative am Mittwoch

09. September 2017, 00:00

Auch bei den Abstimmungen am 24. September sind in der Stadt Luzern Cars ein Thema. So fordert die Juso-Initiative «Lebendiges Inseli statt Blechlawine», die Grünfläche am Inseli zu erweitern. Dazu müssten die 32 Car-Parkplätze weichen. Dagegen kämpfen insbesondere Kreise aus Wirtschaft und Tourismus. Sie befürchten eine Schwächung des Standorts Luzern. Befürchtungen gibt es auch bezüglich der Luzerner Herbstmesse Määs. Je nach Umgestaltung des Inseli könnte diese in der heutigen Form nicht mehr stattfinden. Allerdings haben die Befürworter der Inseli-Initiative stets betont, dass sie die Määs auf jeden Fall beibehalten wollen. Der vergrösserte Inseli-Park erhöhe die Aufenthaltsqualität für die Stadtbewohner und sei auch für die Määs attraktiver.

Am Mittwoch kreuzen Befürworter und Gegner die Klingen. Unter der Moderation von Robert Knobel, Leiter Ressort Stadt/Region der «Luzerner Zeitung», diskutieren Stadtrat Adrian Borgula und Juso-Präsident Linus Petermann (Pro) sowie SGV-Direktor Stefan Schulthess und City-Vereinigungs-Präsident André Bachmann (Kontra). Das Podium findet um 19.30 Uhr auf dem MS Cirrus (Landungssteg 5 in Luzern) statt. Der Eintritt ist frei. (red)


Leserkommentare

Anzeige: