Seit 2004 in Betrieb

13. November 2017, 00:00

Das Jugendkulturhaus Treibhaus wurde 2004 als Ersatz des 2003 abgerissenen Wärchhofs eröffnet. Es ist ein Zentrum für Kulturschaffende, aber auch für Jugendliche und Erwachsene, die ihre beruflichen Ideen ohne ­finanzielles Risiko mit dem ­Coaching des Treibhausteams verwirklichen wollen. Zurzeit würden laut Leiterin Corinne Imbach rund 140 Personen im Alter zwischen 16 und 25 Jahren das Angebot nutzen. Dies in Be­reichen wie etwa Gastronomie, Grafik oder auch Multimedia.

Das Treibhaus gehört der Stadt Luzern und wird von dieser finanziert. 2016 betrugen die Kosten 1,1 Millionen Franken, die Einnahmen 545 000 Franken. (red)


Leserkommentare

Anzeige: