SP gegen höhere Spitex-Tarife

05. Dezember 2017, 00:00

Ebikon Die Spitex Rontal plus führt ab 2018 einkommens­abhängige Tarife für Hauswirtschaftsleistungen ein. Klienten, die über 30000 Franken Jahreseinkommen haben, zahlen dann mehr als den bisherigen Standardtarif von 39 Franken. Damit sollen die beteiligten Gemeinden finanziell entlastet werden (Ausgabe vom 1. Dezember).

Die SP Ebikon nimmt dies mit «Befremdung zur Kenntnis», teilt sie mit. Der Gemeinderat Ebikon, der durch die Gemeindevertreter im Spitex-Vorstand Einfluss auf den Entscheid hatte, unterstütze damit einen Systemwechsel, der massive Kostenfolgen für die Mehrheit der Klienten mit sich bringe. Die SP «wehrt sich vehement» dagegen und will an ihrer nächsten Sitzung weitere Schritte planen. (red)


Anzeige: