Villa als Schulhaus nutzen?

11. September 2017, 00:00

Horw Die Gemeinde soll vor der Sanierung des Schulhauses Mattli in Kastanienbaum mögliche Standorte für ein Provisorium in der näheren Umgebung suchen. Das fordern 16 Einwohnerräte aller Fraktionen in einem Dringlichen Postulat. Ziel soll es sein, die Provisorien mindestens für den Kindergarten sowie die 1.und 2. Klasse zu nutzen.

Gemäss Planung des Gemeinderats ist vorgesehen, dass die Kinder während der Bauarbeiten in den Provisorien, die in der Allmend stehen, in die Schule gehen. Die Postulanten befürchten aber, dass der längere Schulweg vor allem für die Jüngsten zum Problem werden könnte.

Als mögliche Provisorien in Kastanienbaum werden das Pförtnerhaus und die Villa Krämerstein, der Pfarreisaal oder die Nutzung leer stehender Hotels genannt. Zudem regen die Postulanten einen etappierten Umbau des bestehenden Kindergartens Mattli an. (red)


Leserkommentare

Anzeige: