Busse für Car-Firma

20. März 2017, 00:00

Kabotage kann nicht nur im Linien-Personenverkehr, sondern auch im bestellten Personenverkehr vorkommen, wenn beispielsweise ausländische Reiseunternehmen eine Reisegruppe am Flughafen Zürich im Car abholen und ins Berner Oberland fahren. In den letzten Jahren hat das Bundesamt für Verkehr in einem solchen Fall ein Strafverfahren durchgeführt, wie es auf Anfrage heisst. Das ausländische Unternehmen wurde mit 3000 Franken gebüsst. Das Verfahren wurde erst vor kurzem abgeschlossen. Wegen der noch laufenden Einsprachefrist ist das Urteil noch nicht rechtskräftig. (gl)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: