Rütliwiese: Keine neue Verwaltung

17. März 2017, 00:00

Vorstoss Der Nationalrat will die Verwaltung der Rütliwiese nicht neu regeln. Er hat gestern eine Motion von Yannick Buttet (CVP/VS) abgelehnt. Dieser verlangte, dass das Rütli mit dem Respekt vor allen politischen Richtungen und im Sinn des nationalen Zusammenhangs verwaltet wird. Die Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft (SGG), welche die Wiese verwalte, könne das nicht mehr gewährleisten.

Bundeskanzler Walter Thurnherr wehrte sich. Die heutige Verwaltungsregelung habe sich bewährt. Der Bundesrat gehe davon aus, dass der Grund für das Begehren am Projekt für eine neue Nationalhymne liege, sagte Thurnherr. Diese beiden Dinge sollten in den Augen des Bundesrates aber nicht verknüpft werden. Am 1. August 2016 war auf dem Rütli zum ersten Mal eine neue Version der Landeshymne gesungen worden. Die SGG hatte 2014 einen Wettbewerb für einen neuen Text der Hymne durchgeführt. (sda)


Leserkommentare

Anzeige: