Zwei neue Ratspräsidenten

29. November 2016, 00:00

Parlament Jürg Stahl (SVP, Zürich, Bild oben) ist neuer Nationalratspräsident, Ivo Bischofberger (CVP, Appenzell Innerrhoden, Bild unten) übernimmt das Ständeratspräsidium. Beide riefen in ihren Antrittsreden zu einer respektvollen Debattenkultur auf. Bischofberger (58) erzielte mit 43 von 43 gültigen Stimmen ein Glanzresultat, Stahl (48)schnitt mit 157 von 172 gültigen Stimmen durchschnittlich ab. Stahl kommt aus dem bevölkerungsreichsten Kanton Zürich und wurde mit rockigen Tönen von MG Grace und einer schwungvollen Kunstturneinlage am Pferd begrüsst.

Bischofberger vertritt mit Appenzell Innerrhoden den Kanton mit der kleinsten Einwohnerzahl. Traditionelle Appenzellermusik mit Hackbrett, Geigen, Cello, Bass und Gesang der Strichmusig Neff umrahmte seine Wahl. (sda)

Jürg Stahl wurde mit 157 Stimmen zum neuen Nationalratspräsidenten gewählt. Im Bundeshaus feiert er seine Wahl mit seiner Familie, Freunden und Kollegen. Stahl ist auch frisch gewählter Präsident von Swiss Olympic. Der 48-jährige Zürcher SVP-Nationalrat ist sich sicher, dass er mit dieser Doppelbelastung klar kommen wird. (Keystone, )




Login


 

Leserkommentare

Anzeige: