Alkoholkontrolle

Hoch das Glas, Kapitäne!

13. April 2018, 00:00

Der Sommer naht. Und mit den wärmeren Temperaturen zieht es die Bürger zu Wasser. Was gibt es Schöneres, als sich mit dem Gummiboot in einem Fluss treiben lassen? Eigentlich nur eines: sich mit einem Bier in einem Gummiboot im Fluss treiben lassen. Umso grösser war die Überraschung vor vier Jahren: Im Nachgang zu einem tödlichen Motorbootunfall im Bielersee erliess der Bundesrat eine Promillegrenze von 0,5 Promille für die Binnenschifffahrt, analog zum Strassenverkehr. Nicht nur Kapitäne von motorisierten Booten müssen seither dem Alkohol entsagen, sondern auch wer «ein motor­loses Schiff führt oder sich an dessen Führung beteiligt». Will heissen: Wer alkoholisiert ein Paddelboot, ein Gummiboot oder ein Ruderboot «führt» oder «sich an dessen Führung beteiligt», muss das Boot unverzüglich verlassen und eine Busse bezahlen, wenn er von der Seepolizei erwischt wird.

Wohl von sommerlicher Vorfreude ergriffen, will der Bundesrat künftig nun Milde walten lassen. Gestern gab er bekannt, dass er gewisse nicht motorisierte Boote von der Promillegrenze auszunehmen plant – darunter Gummiboote, Paddelboote und Ruderboote. Für Entwarnung ist es allerdings noch zu früh. Die Anhörung interessierter Kreise dauert bis im Juli. Das Blaue Kreuz hat sich bereits über den Entscheid empört; dürfte damit allerdings ziemlich alleine sein. Sowieso wird das neue Recht frühestens nächstes Jahr in Kraft treten. Anders gesagt: Im Sommer 2018 ist das Trinken im ­Gummiboot weiterhin tabu. Theoretisch zumindest. Die Bilder vom Aareböötle früherer Jahre lassen anderes vermuten. Dass die ausgelassenen Posen auf den Booten ausschliesslich auf Wasser und Sonne zurückzuführen sind, darf bezweifelt werden. Vielmehr dürften sie mit den angehängten Beibooten zusammenhängen, die als Bierdepot dienen. Ob die Änderung nun kommt oder nicht: Auf Aare, Rhein und Reuss dürfte dies genauso niemanden interessieren, wie dies 2014 der Fall war, als das Verbot in Kraft trat.

Roger Braun


Anzeige: