Kandidiert auch eine Frau aus der Waadt?

05. August 2017, 00:00

Nach der Entscheidung von Maudet richtet sich der Blick nun auf den Kanton Waadt. Dort liebäugeln Staatsrätin Jacqueline de Quattro, Nationalrätin Isabelle Moret sowie Ständerat Olivier Français mit einer Kandidatur für den Bundesrat. Die Kantonalpartei wird am 10. August entscheiden, wen sie der Bundeshausfraktion vorschlägt. Im Mittelpunkt stehen dabei die beiden Kandidatinnen, da im Bundesrat gegenwärtig lediglich zwei Frauen neben fünf Männern sitzen. Spätestens am 11. August muss sich auch der Freiburger Nationalrat und Bauernverbandsdirektor Jacques Bourgeois entscheiden; Interesse hat er signalisiert. Am 21. August gibt die nationale Parteileitung eine Empfehlung ab, am 1. September wird die Fraktion einen oder mehrere Kandidaten nominieren. Die Bundesratswahl im Parlament findet am 20. September statt. Der erste Arbeitstag ist der 1. November. (rob)


Leserkommentare

Anzeige: