Mehr Schmuggler festgehalten

09. Oktober 2017, 00:00

Grenzwacht Die Schweiz entwickelt sich immer mehr zur Drehscheibe für Menschenschmuggler. Dies berichtet der «SonntagsBlick» unter Berufung auf die Grenzwächter. «Wir stellen aktuell im Vergleich zu den Vorjahren eine erhöhte Schleppertätigkeit fest», erklärte David Marquis, Sprecher der Eidgenössischen Zollverwaltung.

Grenzwächter hielten zwischen Januar und August 255 Personen wegen Verdachts auf Schleppertätigkeit fest. Im Vorjahr waren es im gleichen Zeitraum 174. Die Schlepper stammten aus der Schweiz, Italien und dem Kosovo. Die Schmuggler nutzten zunehmend die Schweiz als sicheren Rückzugsort und ­organisierten von hier aus den Transport von Migranten aus Südeuropa in Richtung Norden, schreibt die Zeitung. (sda)


Leserkommentare

Anzeige: