Politischer Quereinsteiger

15. Juli 2017, 00:00

Ignazio Cassis (56), aufgewachsen in der kleinen Tessiner Gemeinde Sessa und verheiratet mit einer Ärztin, ist ein politischer Quereinsteiger. Seine Karriere ­begann der frühere Kantonsarzt als ­Gemeinderat von Collina d’Oro (2004 bis 2014). Im Juni 2007 rutschte er für die in die Tessiner Regierung gewählte Laura Sadis in den Nationalrat nach. Seit November 2015 präsidiert Cassis die FDP-Fraktion.

Cassis wohnt in Montagnola, einer Ortschaft, die zur Gemeinde Collina d’Oro zählt – einem Nachbarort von Lugano. Er doziert an mehreren Schweizer Universitäten über das Gesundheitswesen. (kä)


Leserkommentare

Anzeige: