SRG erzielt höheren Gewinn

10. April 2018, 00:00

Medien Die SRG hat im vergangenen Jahr 46 Millionen Franken weniger Umsatz erwirtschaftet als 2016. Dennoch resultierte ein Gewinn von 29,5 Millionen Franken (Vorjahr 25,1 Millionen Franken). Das Unternehmen bezeichnete es als ein solides Ergebnis. Der Betriebsertrag lag bei rund 1,595 (Vorjahr: 1,641) Milliarden Franken, der Betriebsaufwand bei 1,567 (Vorjahr: 1,614) Milliarden Franken. Die Einnahmen aus den Empfangsgebühren waren mit knapp 1,219 Milliarden Franken leicht höher als im Vorjahr. Verschärft hat sich die Situation auf dem TV-Werbemarkt. Die Einnahmen gingen um 15,4 Millionen Franken zurück. Grund für den Ertragsrückgang sei nicht zuletzt der Trend, Werbung in digitalen Medien zu platzieren und Werbebudgets zu kürzen, so das Unternehmen. Mit dem Gewinn von 29,5 Millionen Franken stockt die SRG das Eigenkapital auf. (sda)


Anzeige: