Strafanzeige eingereicht

15. Februar 2018, 00:00

Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat Strafanzeige wegen des Buchhaltungsskandals bei Postauto eingereicht. Sie richtet sich gegen unbekannt. Daneben verzeigte es als Aufsichtsorgan alle in Frage kommenden Organe der Post AG und der Postauto AG. Mögliche Straftatbestände sind Verletzungen des Verwaltungsstrafrechts, Betrugs- und Urkundendelikte sowie ungetreue Geschäftsführung. Laut BAV ist die Anzeige bewusst offen for­muliert. Unter die angezeigten «Organe» fallen Verwaltungsrat, Geschäftsleitung und Revision. Es sei jetzt Aufgabe der Bundesanwaltschaft herauszufinden, wer an den Machenschaften beteiligt gewesen sei, so das BAV. (sda)


Anzeige: